Jörg Hossenfelder Lünendonk

Editorial Lünendonk Themen & Trends Mai 2024

Die Hannover Messe liegt hinter uns. Wie erwartet, dreht sich sehr viel um die Themen Predictive Maintenance, Artificial Intelligence sowie Substainability. So war es auch kein Wunder, das Wirtschaftsminister Robert Habeck vor Ort einen Energie- und Nachhaltigkeits-Deal mit Norwegen aushandelte und Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil seine Küstenstandorte als erste Pipeline-Adressen anpries. Man hatte den Eindruck, es tut sich was – und der Partner der #HM24 – Norwegen – war gut gewählt.

WEITERLESEN

Sind die fetten Jahre nun vorbei? Was die schwächelnde Wirtschaft dem Consulting-Geschäft anhaben kann

Die deutsche Wirtschaft tritt weiterhin auf der Stelle. Für das Jahr 2024 ist laut aktueller Prognose der Bundesregierung mit mageren 0,3 Prozent Wirtschaftswachstum zu rechnen. Der Consulting-Branche konnte das bisher wenig anhaben – ganz im Gegenteil. Nach der Wachstumsdelle im Pandemiejahr waren zweistellige Umsatzzuwächse bei den Beratungsunternehmen allgegenwärtig. Themen wir ESG und Digitalisierung sowie Restrukturierung, Sanierung und Transformation sorgten für volle Auftragsbücher, auch oder gerade wegen der schleppenden Konjunktur.

WEITERLESEN
Cloud

Digitale Transformation der Wirtschaftsprüfung: Cyber Security und Cloud im Fokus

Die Investitionen der Prüfungsbranche in digitale Technologien haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen, weit über den IT-Betrieb hinaus. Es genügt jedoch nicht, dass allein die Wirtschaftsprüfungshäuser mithilfe digitaler Tools für eine effizientere Prüfung sorgen. Auch an die Mandanten stellt diese Entwicklung Anforderungen, damit die Digitalisierung erfolgreich voranschreiten kann.

WEITERLESEN
EY

EY wählt neue Rechtsform – und sieht sich auch nach Annahme des Apas-Urteils weiteren Klagen ausgesetzt

Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit hat die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY Deutschland ihre interne Organisation neugeordnet und die Rechtsform angepasst. Nachdem EY hierzulande über Jahrzehnte als GmbH firmierte, tritt sie nun seit 1. Februar 2024 als Kommanditgesellschaft (KG) auf. Durch die Umstrukturierung in rechtlich selbstständige Einheiten sind die Geschäftsbereiche Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Unternehmensberatung sowie Strategie- und Transaktionsberatung künftig stärker voneinander getrennt.

WEITERLESEN

Was folgt nach dem EU AI Act – und wie stellen sich die Beratungen in Sachen KI auf?

Das EU-Parlament hat im März 2024 mit großer Mehrheit dem Artificial Intelligence Act (EU AI Act) zugestimmt. Somit gibt es erstmals ein umfassendes europäisches Gesetz zur Regulierung von Künstlicher Intelligenz. Auch weltweit dürfte es eine Vorreiterrolle einnehmen. Für Unternehmen wie für Beratungen ist es ratsam, sich jetzt schon mit dem Regelwerk sowie der Entwicklung und dem Einsatz von KI auseinanderzusetzen, um gegebenenfalls frühzeitig die Weichen stellen zu können.

WEITERLESEN