Digital Consulting – Chancen für Unternehmensberatungen durch Process Mining

30.09.2020 – Mindelheim

Process Mining kann in den kommenden Jahren zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil für Beratungsunternehmen werden. Die Beraterbranche verzeichnete in den vergangenen zehn Jahren eine enorme Boomphase, dem Wachstum waren praktisch nur aufgrund des Mangels an verfügbaren Consultants Grenzen gesetzt.

Keine Zeit für interne Digitalisierung

Während in den Kundenunternehmen die digitale Transformation vorangetrieben wurde, blieben aufgrund der hohen Auslastung, der Vielzahl der Projekte und der hohen Kundenorientierung wenig Zeit und Ressourcen, das eigene Beratungsgeschäft strategisch und nachhaltig weiterzuentwickeln. Durch die Covid-19-Krise und dem dadurch bedingten Auftragsrückgang hat die Branche nun Gelegenheit, inne zu halten und sich auf die Entwicklungen im Umfeld von Digitalisierung, Data Analytics und Künstlicher Intelligenz (KI) anzupassen und diese zu ihrem Vorteil zu nutzen. Auch die Kundenunternehmen werden diese Kompetenz verstärkt einfordern – der hohe Anpassungs- und Veränderungsdruck in zahlreichen Branchen verlangt nach immer schnelleren, valideren und damit oftmals auch datengetriebenen Lösungsvorschlägen.

Digitalisierung der Kunden ermöglicht neue Analyseverfahren

In den vergangenen zehn Jahren wurden auf Kundenseite enorme Budgets investiert, um Prozesse und Geschäftsmodelle zu digitalisieren sowie Produktionsmittel, Produkte und Mitarbeiter zu vernetzen. Als Folge werden dauerhaft riesige Datenmengen verfügbar, die Prozesse in den unterschiedlichen IT-Systemen der Unternehmensbereiche Finance & Accounting, Einkauf, Logistik, Produktion, Marketing, Vertrieb und Aftersales abbilden und nachvollziehbar machen. Aus diesen Datenbeständen lassen sich innerhalb kürzester Zeit faktenbasierte und datengetriebene Erkenntnisse ableiten. Die Anwendung von digitalen Beratungs- und Prozessanalysetools wird für Beratungen zum echten Wettbewerbsvorteil, bieten sie gegenüber traditionellen Verfahren doch folgende Vorteile:
  • einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess
  • Navigation durch alle verfolgten Prozesse
  • eine objektivierte und transparente Grundlage
  • schnellere Ergebnisse

Process Mining als Wettbewerbsvorteil

Besonders die vielversprechende Technologie des Process Minings ermöglicht den Beratungen, sich wieder verstärkt auf höherwertige Leistungen, wertschöpfende Tätigkeiten und kreative Verbesserungsmaßnahmen zu fokussieren. Process Mining – also die vollständige datengetriebene Visualisierung und Analyse der Geschäftsprozesse auf Basis von Transaktionsdaten innerhalb der IT-Systeme der Klienten, wie beispielsweise ERP-, CRM- oder MES-Systeme – eröffnet Beratungsunternehmen und Kunden völlig neue Wege. In den 1990er-Jahren waren es Power Point und Excel, die den Overhead-Projektor ablösten und damit die Beratungsarbeit veränderten. Heute hat Process Mining das Potenzial, für eine Revolution bei der daten- und faktenbasierten Optimierung von Geschäftsprozessen zu sorgen.

Lünendonk Whitepaper „Digital Consulting – Chancen für Beratungsunternehmen“

Im Whitepaper „Digital Consulting – Chancen für Beratungsunternehmen“ beleuchtet die Lünendonk & Hossenfelder GmbH, in Zusammenarbeit mit dem führenden Anbieter von Process Mining und Process Excellence Software Celonis, Auswirkungen und Möglichkeiten der Digitalisierung für die Beratungen, ergänzt um ein Experteninterview und eine Case Study. Das Whitepaper steht kostenfrei zum Download bereit. Ebenfalls für Sie von Interesse könnten das Themendossier „Process Analytics in Financial-Services-Unternehmen“ sein, ebenso wie die kürzlich veröffentliche Lünendonk®-Studie 2020 „Managementberatung in Deutschland“.

Themen & Trends

Aktuelles

Ansprechpartner

Jonas Lünendonk

Jonas Lünendonk

Management-, IT-Beratung und Technologieberatung
Menü