Lünendonk-Whitepaper 2020

Digital Consulting – Chancen für Beratungsunternehmen

Lünendonk-Whitepaper 2020 Digital Consulting

Jetzt Whitepaper herunterladen!

Welchen Anforderungen sich Beratungen aktuell stellen müssen und welche großen Chancen die Digitalisierung ihnen selbst dabei bietet, erfahren Sie in diesem Lünendonk-Whitepaper in Zusammenarbeit mit Celonis!

In Zeiten, in denen die Investitionsschwerpunkte der Consulting-Kunden auf Themen­feldern wie Digitalisierung, Effizienzsteigerung und Kostenreduzierung sowie Business Analytics und Big Data liegen, erweisen sich digitale Beratungs- und Prozessanalysetools als echter Wettbewerbsvorteil für die Beratungen – lassen sich doch aus großen oder verteilten Datenbeständen innerhalb kürzester Zeit faktenbasierte und datengetriebene Erkenntnisse ableiten. Besonders die Technologie des Process Minings ermöglicht den Beratungen, sich wieder verstärkt auf höherwertige Leistungen, wertschöpfende Tätigkeiten und kreative Verbesserungsmaßnahmen zu fokussieren.
Im Lünendonk®-Whitepaper „Digital Consulting – Chancen für Beratungsunternehmen“ beleuchtet Lünendonk & Hossenfelder in Zusammenarbeit mit dem führenden Anbieter von Process Mining und Process Excellence Software Celonis, Auswirkungen und Möglichkeiten der Digitalisierung für die Beratungen, ergänzt um ein Experteninterview und eine Case Study.

Seit 16. Juli 2020 verfügbar | PDF | kostenfrei

Infografik: Lünendonk-Whitepaper: Digital Consulting

Jetzt Whitepaper herunterladen!

Ihre Ansprechpartner

Dr. Christoph Kisker, VP Digital Consulting Celonis SE

Dr. Christoph Kisker

VP Digital Consulting, Celonis SE
„Durch die datengestützten und objektiven Prozessanalysen können Beratungen die umzusetzenden Maßnahmen besser verargumentieren und objektive Diskussionen zwischen Fachbereichen fördern. Daraus entsteht eine neue, faktenbasierte Transparenz von Beratungsprojekten und deren Business Case. Die durch Process Mining aufgezeigten Prozessineffizienzen beim Kunden werden so zu einem Business-Case-getriebenen Generator für weitere Umsetzungsprojekte.“
Jonas Lünendonk - Managementberatung - Lünendonk & Hossenfelder

Jonas Lünendonk

Geschäftsführender Gesellschafter, Lünendonk & Hossenfelder GmbH
„Beratungsunternehmen werden immer häufiger von ihren Kunden gefragt, ob sie digitale Analysemöglichkeiten von Prozess- und Transaktionsdaten der Klientenunternehmen einsetzen, um schneller und umfassender als früher Erkenntnisse und Lösungsvorschläge zu generieren. Hier steigt der Druck von Kundenseite. Es ist daher absehbar, dass der Bedarf nach Analysen von digitalen Datenspuren mit steigender digitaler Transformation der Kundenunternehmen zunehmen wird. Die Beratungen müssen daher ihre Analysewerkzeugkoffer um diese Möglichkeiten erweitern.“

Die Studienpartner

Logo Lünendonk
Menü
Jetzt teilen