Lünendonk im Interview mit Christian Steeg, Hays AG

13.01.2022

Christian Steeg

Managing Director, Hays AG

Christian Steeg ist nach seinem BWL-Studium seit über 20 Jahren bei Hays überwiegend für das Contracting-Geschäft verantwortlich und verfügt über tiefgreifende Expertise im SME-Markt und im Großkundengeschäft.

LÜNENDONK: Hays hat es als größter Personaldienstleister für die Vermittlung von IT-Freelancern in diesem Jahr erneut auf Rang eins der Lünendonk®-Liste geschafft. Wie haben Sie das Jahr unter Pandemiebedingungen erlebt?

CHRISTIAN STEEG: Das war ein spannendes Jahr für die Branche und natürlich auch für uns. Wir konnten uns sehr schnell auf die neue Situation einstellen. Ermöglicht wurde das letztlich durch zwei Faktoren: Zum einen unsere Bereitschaft zu Wandel und Veränderung. Das ist Teil unserer Unternehmens-DNA und ein zentraler Wert bei Hays. Innerhalb von nur zwei Tagen haben wir unsere gesamte Organisation auf Remote-Arbeit umgestellt. Dadurch hatten wir keine Ausfallzeiten und waren durchgängig für unsere Kunden und selbständigen Spezialistinnen und Spezialisten da. Zum anderen unsere Nähe zum Kunden. Gerade in Krisenzeiten erhöht sich natürlich der Beratungsbedarf. Durch die gute Zusammenarbeit in strategischen Partnerschaften konnten wir unseren Kunden auch in schwierigen Situationen schnell gute Lösungen anbieten. Das zahlt sich für beide Seiten aus.

LÜNENDONK: Hays hat das Deutschlandgeschäft im Januar 2020 umstrukturiert. Was hat sich verändert und was waren die Beweggründe dafür?

CHRISTIAN STEEG: Wir haben nach einer Möglichkeit gesucht, allen Kundenclustern den optimalen Service zu bieten. KMUs haben andere Bedürfnisse als Konzerne. Andere Prozesse, Richtlinien und sogar andere Skills. Zudem ist uns die Nähe zu unseren Kunden ein wichtiges Anliegen. Daher haben wir uns einerseits regionaler aufgestellt. Unter den führenden IT-Freelancer-Unternehmen sind wir mit großem Abstand der Dienstleister mit dem dichtesten Netz an Niederlassungen. Andererseits haben wir die Betreuung unserer strategischen Kunden gebündelt, um hier – national und international – mit konzentriertem Know-how den besten Service bieten zu können.

LÜNENDONK: Wie entwickelt sich das Geschäft 2021 und was erwarten Sie für die kommenden Jahre?

CHRISTIAN STEEG: Unsere Arbeitswelt hat sich in den letzten Monaten stark verändert. Die Unternehmen werden agiler, fluider. Das erfordert die flexiblen Lösungen, die unsere Branche bietet. Dazu kommt ein hoher Innovations- und Digitalisierungsdruck bei unseren Kunden, quer durch alle Branchen. Wir erwarten daher auch in den nächsten Jahren ein stabiles Wachstum.

LÜNENDONK: Welchen Mehrwert haben Kunden und IT-Freelancer bei der Zusammenarbeit mit einem der größten Personaldienstleister in Deutschland?

CHRISTIAN STEEG: Durch den weiter steigenden Fachkräftemangel wird es für Unternehmen immer schwieriger, die richtigen Spezialisten zu finden. Da werden starke Partner mit breitem Zugang und tiefer Durchdringung des Kandidatenmarktes gebraucht. Partner, die innovative digitale Services und persönliche Beratung verbinden und eine attraktive, glaubwürdige Marke für die Kandidatinnen und Kandidaten sind. Da sind wir sehr gut aufgestellt. Den Kandidatinnen und Kandidaten bieten wir eine „Lifelong Partnership“: Das ernst gemeinte Versprechen einer dauerhaften Zusammenarbeit, angepasst auch auf die individuellen Bedürfnisse unterschiedlicher Lebensphasen.

LÜNENDONK: Gehen Sie davon aus, dass der immer noch anhaltende Fachkräftemangel die Nachfrage nach flexiblen IT-Expertinnen und -Experten antreibt?

CHRISTIAN STEEG: Ja, daran habe ich keinen Zweifel. Gerade der IT-Fachkräftemangel wird sich in den nächsten Jahren noch deutlich zuspitzen. Zusammen mit Zukunftsforscherinnen und -forschern sowie unseren Marktanalysten haben wir die Effekte aus demographischer Verschiebung, Wirtschaftswachstum und Digitalisierung bewertet und quantifiziert. Das Ergebnis ist geradezu erschreckend für die deutsche Wirtschaft. Wir werden mehr gebraucht als jemals zuvor.

LÜNENDONK: Die digitale Transformation verändert zahlreiche Branchen fundamental. In welchen Branchen sehen Sie zukünftig das meiste Potenzial für Wachstum? Und wie reagieren Sie darauf?

CHRISTIAN STEEG: Die digitale Transformation betrifft so gut wie jede Branche. Sicherlich gibt es dabei Sparten die bereits weiter sind und welche, bei denen der Aufholbedarf noch größer ist. Wir glauben stark an Spezialisierung im Delivery. So haben wir neben Skill-Units auch eigene Einheiten für Branchen mit speziellen Bedürfnissen, wie zum Beispiel Banking oder Insurance.

Sie wollen mehr zum Markt für Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung von IT-Freelancern erfahren?

Die Management Summary zur neuen Lünendonk-Marktsegmentstudie 2021 stellt Ihnen die aktuellsten Entwicklungen, Themen und Trends der Branche vor.

Themen & Trends

Aktuelles

Logo_Hays
Lünendonk-Marktsegmentstudie 2021: Der Markt für Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung von IT-Freelancern in Deutschland
Staffing IT-Freelancer
Menü