Lünendonk-Blitzumfrage: Zeitarbeitsunternehmen bewerten Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung tendenziell positiv

09.12.2021 – Mindelheim

  • Zeitarbeitsunternehmen überwinden Corona-bedingte Umsatzeinbrüche

  • Mehrheit der Unternehmen hinterfragt Geschäftsmodelle

  • Lünendonk-Blitzumfrage ab sofort verfügbar

Die Mehrheit der Zeitarbeitsunternehmen in Deutschland bewertet den Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grünen und FDP positiv oder erwartet keine negativen Auswirkungen auf das eigene Geschäftsmodell. Nur eine Minderheit erwartet zusätzliche Regulierungen. Das sind Ergebnisse der traditionell zum Jahreswechsel durchgeführten Lünendonk-Blitzumfrage zur Stimmung im Markt. Die Blitzumfrage steht unter www.luenendonk.de zum kostenfreien Download bereit.

Unternehmen kompensieren Corona-bedingte Umsatzrückgänge

Die meisten Unternehmen im Markt haben die Corona-bedingten, deutlichen Umsatzrückgänge im Jahr 2020 inzwischen kompensiert. Im Durchschnitt gaben die Unternehmen an, dass ihre Umsätze im Jahr 2021 um 2,6 Prozent über den Umsätzen des Vorkrisenjahres 2019 liegen werden. Für 2022 rechnen die Unternehmen mit einem Plus von 12,4 Prozent. Je größer die Unternehmen, desto stärker und schneller gelang die Bewältigung der Krise. Kleine Anbieter mit bis zu 5 Millionen Euro Jahresumsatz gaben hingegen an, dass die Umsätze 2021 im Durchschnitt um 9,7 Prozent unter denen des Jahres 2019 liegen werden.

Thomas Ball, Partner und Autor der Blitzumfrage, ordnet die Ergebnisse ein: „Die Erholung nach der Krise benötigt mehr Zeit als nach der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/2009, als die durchschnittlichen Zuwachsraten bei 37,8 Prozent lagen. Angesichts der Transformation der Wirtschaft hin zu neuen Geschäftsmodellen, mehr Nachhaltigkeit und Digitalisierung sowie des tiefgreifenden Fachkräftemangels, hinterfragen viele Unternehmen ihr Geschäftsmodell und befassen sich mit Leistungen außerhalb der klassischen Arbeitnehmerüberlassung wie etwa Personalvermittlung oder -qualifizierung.“

Bezug

In die Lünendonk-Blitzumfrage wurden die Antworten von 108 Führungskräften von Zeitarbeitsunternehmen einbezogen, die sowohl Marktführer als auch mittelständische und kleine Dienstleister umfassen. Die Blitzumfrage ist eine Ergänzung der alljährlich neu aufgelegten und umfassenden Lünendonk-Studie „Zeitarbeitsunternehmen in Deutschland“ sowie des Rankings der führenden Dienstleister, die jeweils im Sommer erscheinen. Die Ergebnisse der Blitzumfrage stehen unter www.luenendonk.de zum kostenfreien Download bereit.

Zeitarbeit Blitzumfrage Dezember 2021
Menü