Randstad Deutschland strukturiert mit neuer Unternehmensstrategie Geschäftsfelder und Marken um

02.07.2024 – Mindelheim

Der weltweit tätige Personaldienstleister Randstad führt zum 1. Juli 2024 seine globale Unternehmensstrategie „partner for talent“ auch auf dem deutschen Markt ein. Mit einer umfassenden Neustrukturierung der Geschäftsbereiche und Marken reagiert Randstad damit auf die wachsenden Anforderungen der modernen Arbeitswelt.

Vier Geschäftsbereiche unter der Marke Randstad

Randstad Operational bündelt künftig die Kompetenzen im gewerblich-technischen Segment und integriert die Marke Tempo-Team. Im Fokus steht die Arbeitnehmerüberlassung in Branchen wie Handwerk, Industrie, Produktion, Lager und Logistik, aber auch Bereiche wie Automotive, Call Center, Medical und der öffentliche Sektor werden abgedeckt. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Qualifizierung von Talenten durch die Randstad Akademie.

Randstad Professional konzentriert sich auf IT, Engineering, Life Sciences und kaufmännische Qualifikationen. Die Marke Gulp mit ihrem Angebot für Freelancer wird integriert. Darüber hinaus wird das Office-Geschäft von Randstad und Tempo-Team zusammengeführt, um die internationale Nachfrage nach hochspezialisierten Fachkräften zu bedienen. Im neuen Geschäftsbereich Randstad Talent Consulting bündelt der Personaldienstleister die Kompetenzen von Gulp und der Randstad Personalberatung und fokussiert sich auf die Direktvermittlung von Fach- und Führungskräften in Bereichen wie IT, Engineering, Finance, HR, Marketing, Sales und Einkauf – sowohl bei Randstad Operational als auch bei Randstad Professional.

Foto: stock.adobe.com/alotofpeople

Randstad Digital unterstützt Unternehmen bei der digitalen Transformation und bietet Lösungen in den Themenfeldern Customer Experience, Cloud & Infrastruktur, Data & Analytics sowie Digital & Product Engineering.

Randstad Enterprise umfasst die globalen Marken Randstad Sourceright, Randstad Risesmart und Monster und bietet umfassende Lösungen für Talentmanagement, Personalbeschaffung und Veränderungsprozesse.

Randstad in der Lünendonk-Marktbeobachtung

Randstad führt die Lünendonk®-Liste Zeitarbeit in Deutschland mit einem Umsatz von 1.843,0 Millionen Euro im Jahr 2023 an. Darüber hinaus zählt Gulp, das künftig unter den Namen Randstad Professional firmieren wird, mit einem Umsatz von 562,6 Millionen Euro im Jahr 2022 zu den führenden Anbietern von IT Workforce Services in Deutschland. Randstad Digital ist Teil der Marktbeobachtung für IT-Dienstleistungen in Deutschland.

Die Umstrukturierung wird sich erst im kommenden Jahr auf die Lünendonk-Studie auswirken. Die aktuellen Analysen beziehen sich auf das Geschäftsjahr 2023 und sind daher von den Änderungen noch nicht betroffen.

Themen & Trends

Aktuelles

Ansprechpartnerin

Lena Singer

Personaldienstleistung