Lünendonk-Studie 2021

Agilität gewinnen, um Stabilität zu erhalten!

Eine Studie unter Banken, Versicherungen sowie Telekommunikations- und Energieunternehmen

Jetzt Studie herunterladen!

Wie gestaltet sich die agile Transformation in deutschen Unternehmen?

Erfahren Sie mehr hierzu in unserer Studie „Agilität gewinnen, um Stabilität zu erhalten“!

In der Studie „Agilität gewinnen, um Stabilität zu erhalten“ erfahren Sie mehr zu folgenden Themen:

  • Ziele und Status Quo des agilen Arbeitens

  • Erfahrungen mit agilen Projekten

  • Organisatorische Voraussetzungen

  • Herausforderungen der agilen Transformation

Mehr denn je müssen Unternehmen heute flexibel, schnell, kundenorientiert und wenig bürokratisch sein. Geschwindigkeit ist in der digitalen Revolution der Schlüssel, um durch Kundennähe exzellente (digitale) Produkte und Services anbieten zu können. Hier setzen agile Arbeitsweisen an. Wie das aktuelle Lagebild der agilen Transformation in deutschen Unternehmen aussieht, erfahren Sie in unserer Studie „Agilität gewinnen, um Stabilität zu erhalten“.

Blick in die Studie

Jetzt Studie herunterladen!

Traditionelle Unternehmen streben nach stabilen Prozessen, hierarchischen Abläufen und einer Zentralisierung der Verantwortung. Ein Modell, das sich in der Vergangenheit bewährt hat, allerdings heute oftmals Schwächen zeigt, da vielfach die Geschwindigkeit leidet. In agilen Organisationen wird hingegen die Verantwortung an dezentrale Teams delegiert, um die Eigenverantwortung und das Bewusstsein für das Ergebnis bei Mitarbeitern oder Team zu belassen. Dabei wird die Stabilität aber nicht der Geschwindigkeit geopfert, sondern durch klare Rahmenbedingungen beibehalten.

Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung wollten wir erfahren, wo Unternehmen heute stehen, die bereits stark von Veränderungen im B2C-Geschäft sowie den Wettbewerbsdruck durch Online-Plattformen betroffen sind. Daher haben wir Energie- und Telekommunikationsunternehmen sowie Banken und Versicherungen die folgenden Fragen gestellt:

  • Welche Ziele möchten Sie durch agiles Arbeiten erreichen?

  • Welchen Status quo besitzt agiles Arbeiten bereits?

  • Welche Erfahrungen wurden schon in agilen Projekten gesammelt?

  • Welchen Herausforderungen begegnen Sie?

Ziel der Studie ist es, ein aktuelles Bild über den Verbreitungsgrad agiler Arbeitsweisen zu geben und aufzuzeigen, in welchen Bereichen noch Entwicklungspotenzial besteht. Die vorliegende Lünendonk®-Studie „Agilität gewinnen, um Stabilität zu erhalten!“ wurde in Zusammenarbeit mit dem Managementberatungs-Unternehmen Consistency erstellt.

Quelle Titelbild: stock.adobe.com/Farknot Architect

Ihre Ansprechpartner

Christian Herfelder Consistency

Christian Hertfelder

Managing Director/Gesellschafter, Consistency GmbH & Co. KG
„Die agile Transformation findet vielfach dezentral statt, aber durch eine Beteiligung des Topmanagements kann deutlich zielstrebiger und vor allem erfolgreicher an den entscheidenden Stellschrauben gedreht werden.“
Jonas Lünendonk - Managementberatung - Lünendonk & Hossenfelder

Jonas Lünendonk

Sprecher des Beirats, Lünendonk & Hossenfelder GmbH
„Veränderungen in der Organisationsstruktur, die für ein agiles Unternehmen wichtig sind, werden häufig noch aufgeschoben. Hier fehlen oftmals die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen, wie beispielsweise bei den Karrierepfaden des Unternehmens, bei der Messung der Agilität oder bei der einheitlichen Definition von Rollen und Verantwortlichkeiten.“

Die Studienpartner

Logo Luenendonk & Hossenfelder GmbH
Menü