Zahlreiche Personalwechsel bei führenden Zeitarbeitsunternehmen

06.02.2019 – Mindelheim

In den vergangenen Monaten gab es zahlreiche Veränderungen in der ersten Führungsebene der 25 führenden Zeitarbeitsunternehmen in Deutschland.
So hat etwa bei Trenkwalder Hermann Mairhofer, der hier bereits früher Geschäftsführer war, im Januar wieder Verantwortung für Deutschland übernommen. Er war 2009 in den Vorstand der Trenkwalder International AG in Wien gewechselt. Er folgt auf den bisherigen Co-Geschäftsführer der deutschen Gesellschaft Michael Pries, der zum Ende des vergangenen Jahres das Unternehmen wechselte und nun für die JR Holding mit Sitz in Ingolstadt verantwortlich zeichnet. Außerdem wurde Mark Pollok bereits im April 2018 zum neuen CFO und COO berufen, der gemeinsam mit Mairhofer verantwortlich zeichnet.

Am 19. September gab es mit Thomas Schenk bei TimePartner einen Wechsel in der Führungsebene. Bei Adecco übernahm Peter Blersch, bereits CEO der Tochtergesellschaft DIS AG, im Mai zusätzlich die Position des CEO der Muttergesellschaft in Deutschland.

Bei Manpower gab es im vergangenen Jahr gleich mehrere Neubesetzungen. Seit Februar ist Anke Anderie als Geschäftsführerin Personal tätig. Im Dezember traten auch Frits Scholte (Vorsitzender der Geschäftsführung) und Terry Cade (Leiter der Finanzabteilung) in die Leitungsebene ein. Der bisherige Geschäftsführer Herwarth Brune wird am 01.04.2019 die Nachfolge des langjährigen Securitas-Geschäftsführers Manfred Buhl antreten. Er verließ Manpower zum Jahresende 2018.

Schon Anfang 2018 ergänzte Louis Coenen die Geschäftsführung neben Holger Piening des gleichnamigen Bielefelder Personaldienstleisters. Olaf Gillert (Office People) hat seine langjährigen Mitarbeiter Klaus Schenk und Mahmut Akköse für die Geschäftsführung gewinnen können – nun zeichnet ein Trio für die Führung verantwortlich. AutoVision konnte mit Michaela Averkorn eine erfahrene Prokuristin gewinnen.

Menü