Wirecard: Totgesagte leben länger

02.05.2019 – Mindelheim

Trotz aufgedeckter Unregelmäßigkeiten bei der Niederlassung in Singapur und verschiedener Presseberichte über aggressive Buchführung bescheinigt Ernst & Young (EY) Wirecard eine saubere Bilanz. Das DAX-Unternehmen erhält ein uneingeschränktes Bilanztestat für den Geschäftsbericht 2018. Am Rande räumte der Unternehmenschef Schwächen im Controlling ein, die aber behoben seien.

Zudem freut sich der Zahlungsdienstleister über die angekündigte strategische Partnerschaft mit Softbank. Diese eröffnet Wirecard den Zugang zum japanischen Markt und spült zusätzlich noch 900 Millionen Euro in die Kasse.

Aktuelles

Ansprechpartner

Jörg Hossenfelder

Wirtschaftsprüfung & Steuerberatung
Menü