Lünendonk-Liste und -Studie 2016 Wirtschaftsprüfung/Steuerberatung

05.05.2017 – Mindelheim

Markt für Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung in Deutschland: Digitalisierung gewinnt zunehmende Bedeutung

  • Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften übertreffen mit 6,4 Prozent Umsatzsteigerung die Prognosen

  • Internationalisierung und Digitalisierung sind Wachstumstreiber für Abschlussprüfung (Audit)

  • Digitalisierung eröffnet neue Möglichkeiten des Wachstums und der Differenzierung

  • Lünendonk®-Studie 2016 zum deutschen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Markt ab sofort erhältlich

Für die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften (WP-Gesellschaften) in Deutschland lief das Geschäftsjahr 2015 besser als prognostiziert. Mit einem Umsatzanstieg von 6,4 Prozent übertrafen die Teilnehmer der aktuellen Lünendonk®-Studie 2016 „Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland“ ihre Vorhersagen aus der Vorjahresstudie um +1,2 Prozentpunkte.

Dennoch zeigen sich die befragten WP-Gesellschaften auch für die kommenden Jahre weiter verhalten optimistisch: 2016 und 2017 erwarten sie eine Wachstumssteigerung von 5,1 Prozent, bis 2020 von 5,8 Prozent pro Jahr. 2015 resultierte das Gros des Wachstums aus Steuer- (Tax) und Rechtsberatung (Legal/Law) sowie Management- und IT-Beratung (Advisory/Consulting).

Zudem prägten – vor allem im Finanzsektor – Sonderprüfungen das Geschäft. Aber auch das Umsetzen technologischer und regulatorischer Entwicklungen in den einzelnen Branchen, Mergers & Acquisitions-Projekte (M&A), globale Corporate Governance, digitale Transformation oder Cyber-Security erwiesen sich als Treiber. Dies sind einige Ergebnisse aus der umfassenden Lünendonk®-Studie 2016, die ab sofort unter www.luenendonk.de verfügbar ist.

Menü