CGI baut weiter an seinem End-to-End-Portfolio

15.04.2019 – Mindelheim

Nachdem im vergangenen Jahr bereits die IT-Beratung ckc von CGI gekauft wurde, hat der kanadische IT-Konzern nun ein Angebot an die Aktionäre der schwedischen IT-Beratung Acando für den Kauf ihrer Anteile abgegeben. Die Übernahme der Aktienmehrheit entspricht einem Volumen von rund 410 Millionen Euro. Wenn der Deal von den Wettbewerbsbehörden genehmigt wird, wechseln etwa 2.100 IT-Berater und IT-Experten zu CGI. In Deutschland gehört Acando zu den mittelgroßen IT-Beratungen mit etwa 500 Mitarbeitern. Der Umsatz von Acando betrug 2018 rund 270 Millionen Euro. Davon wurden etwa 20 Prozent in Deutschland erzielt. CGI verstärkt mit seinen Akquisitionen seine Beratungssparte, indem es sich Zugang zu qualifiziertem Fach-Know-how in gefragten Themen sichert. So war ckc ein Spezialist in der agilen Softwareentwicklung – eine Disziplin, die gerade am Markt sehr gefragt ist, und hatte einen Fokus auf die Automobilbranche, in der es CGI bisher in Deutschland noch an Durchschlagskraft fehlte. Acando ist ebenfalls sehr stark in agilen Themen und hat eine ausgeprägte Expertise in der Entwicklung von Webportalen, Apps sowie in Themen rund um die Digitalisierung von Kundenschnittstellen sowie im Prozess-Design.

Aktuelles

Ansprechpartner

Mario Zillmann

Mario Zillmann

Informationstechnologie, Technologieberatung
Menü