Neuanfang mit neuer Marke: Aus Fiducia & GAD IT wird Atruvia

08.09.2021 – Mindelheim

Der Karlsruher IT-Dienstleister Fiducia & GAD IT tritt seit Anfang September unter dem neuen Namen und Brand Atruvia auf. Mit dem neuen Markenauftritt verordnet sich das Unternehmen, das unter anderem als IT-Dienstleister der Volks- und Raiffeisenbanken bekannt ist, einen strategischen Neustart und eine agile Neuaufstellung mit flachen Hierarchien. Zugleich setzt der Abschied vom bisherigen Namen auch einen Schlusspunkt unter die Fusion der beiden genossenschaftlichen IT-Dienstleister, aus deren Zusammenschluss Fiducia & GAD 2015 hervorgegangen war. An Personalien ist neu, dass Ulrich Coenen seit Juli als Co-Vorstandssprecher auftritt.

Atruvia – Schwergewicht unter den IT-Dienstleistern der Finanzbranche

Atruvia mit Verwaltungssitz in Karlsruhe und Münster beschäftigt gegenwärtig fast 8.400 Mitarbeitende. In der Lünendonk-Marktstichprobe der führenden internen IT-Dienstleister in Deutschland, welche im Rahmen der Lünendonk-Studie „Der Markt für IT-Beratung und IT-Service in Deutschland“ erstellt wurde, belegt Atruvia respektive Fiducia & GAD mit einem Gesamtumsatz von rund 1,77 Milliarden Euro in 2020 den dritten Platz im Ranking. Zum Kundenkreis von Atruvia zählen rund 820 Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland, die Unternehmen der genossenschaftlichen Finanzgruppe sowie zahlreiche Privatbanken und Unternehmen anderer Branchen, darunter auch der ADAC. Damit betreut der IT-Dienstleister rund 164.000 Bankarbeitsplätze und verwaltet knapp 86 Millionen Kundenkonten.

Themen & Trends

Aktuelles

Ansprechpartner

Mario Zillmann

Informationstechnologie,
Engineering Services & Technologieberatung

Menü