Lünendonk-Studie zum Thema „Agilität“

20.09.2021 – Mindelheim

Wie ist es eigentlich um den Stand der agilen Transformation in deutschen Unternehmen bestellt? Dieser Frage ist Lünendonk gemeinsam mit der Managementberatung Consistency in einer umfassenden Untersuchung nachgegangen. Auf der Basis von über 110 Einzelbefragungen von Unternehmen aus den Branchen Banken und Versicherungen, Telekommunikation und Energie hat Lünendonk die Studie „Agilität gewinnen, um Stabilität zu erhalten!“ erstellt, die kostenfrei heruntergeladen werden kann.

Wie agil sind deutsche Unternehmen?

Dass Agilität ein Zukunftsthema ist, von dem sich Unternehmen vor allem eine erhöhte Kundenorientierung und -bindung versprechen, gaben demnach rund 70 Prozent der befragten Studienteilnehmerinnen und -teilnehmer an. Tatsächlich beschäftigen sich auch circa 60 Prozent sehr stark mit Themen rund um die Agilität. Zwar findet die Umsetzung oftmals eher dezentral statt, erhält bei Unterstützung des Top Managements allerdings die nötigen Impulse für eine zielgerichtetere und effektivere Transformation.

Mit 59 Prozent überwiegendem und weiteren 26 Prozent teilweisem Verbreitungsgrad liegen die IT-Abteilungen der befragten Banken, Versicherungen, Telekommunikations- und Energieunternehmen weit vorne, was die Umsetzung anbelangt. Strategieabteilungen und das Innovationsmanagement weisen ähnlich hohe Werte für den aktuellen Agilitätsstand auf.

Abb.: Status quo der agilen Transformation in großen und mittleren Unternehmen

Hemmnisse auf dem Weg in die Agilität

Tatsächlich stellen bestehende Organisationsstrukturen die größte Herausforderung für die Umsetzung des Agilitätsvorhabens dar. Zwar ist der Wille zur Arbeit mit agilen Methoden durchaus vorhanden, die nötigen Voraussetzungen sind allerdings nicht in jedem Fall geschaffen worden. So fehlt es mancherorts an den entsprechenden Rahmenbedingungen, wie beispielsweise den Karrierepfaden eines Unternehmens, der Messung der Agilität oder an einer einheitlichen Definition von Rollen und Verantwortlichkeiten.

Foto: stock.adobe.com/Farknot Architect

Themen & Trends

Aktuelles

Ansprechpartner

Jörg Hossenfelder

Managementberatung,
Wirtschaftsprüfung & Steuerberatung
Menü