Großer Deal im IT-Consulting: Wipro kauft Capco

11.03.2021 – Mindelheim

Der indische IT-Dienstleister Wipro übernimmt für rund 1,45 Milliarden US-Dollar die Management- und Technologieberatungsgesellschaft Capco mit Sitz im britischen London. Die Übernahme, die zu den größten je getätigten Akquisitionen eines indischen IT-Dienstleisters zählt, steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörden. Die finale Umsetzung erwarten beide Firmen bis Ende Juni 2021. Capco wird auch dann als eigenständige Einheit am Markt positioniert bleiben und weiterhin unter der Leitung des derzeitigen CEO Lance Levy stehen.

Wipro setzt auf Wachstum durch Akquisitionen

Für Wipro ist die Übernahme von Capco bereits die vierte Akquisition seit Juli 2020, als Thierry Delaporte das Amt des CEOs übernahm. Das Unternehmen setzt bewusst auf anorganisches Wachstum, um gegen die schnell wachsenden Wettbewerber in der indischen IT-Outsourcing-Industrie zu bestehen und auch innerhalb Europas eine signifikante Größe darzustellen.

Capco eröffnet Wipro Zugang zum Finanzsektor

Capco erwirtschaftete 2020 beinahe die Hälfte seines Umsatzes von insgesamt etwa 720 Millionen US-Dollar mit Digital und Consulting Services im Banken- und Versicherungssektor und berät in dieser Branche Kunden weltweit. Zusammen könnten Wipro und Capco nun zu einem der größten End-to-end-Anbieter für die Finanzindustrie aufsteigen, da Wipro das zukünftige Portfolio in den Bereichen digitale Transformation, Cloud, Cyber Security, IT- und Outsourcing-Services ergänzt.

Themen und Trends

Aktuelles

Ansprechpartner

Mario Zillmann

Mario Zillmann

Informationstechnologie, Technologieberatung
Menü