GEFMA wählt Martin Schenk zum neuen Vorsitzenden

17.12.2019 – Mindelheim

Mit dem Ausscheiden von Otto Kajetan Weixler aus dem Vorstand steht der GEFMA vor einer personellen Zäsur. Die Kooperation zugunsten des Marktes ist und bleibt intensiv.

Mit Martin Schenk wählten die Mitglieder einen branchenerfahrenen Nachfolger, der viele Sympathien im Markt genießt und als differenzierende Stimme bekannt ist. Das sind gute Voraussetzungen, um auch künftig die Bedeutung der Branche herauszustellen und die kontinuierliche inhaltliche Weiterentwicklung zusammen mit den vielen engagierten Mitgliedern weiter voranzutreiben.

Mit der Wahl von Robin Petersen, Apleona, und Wolf-Dieter Adlhoch ist sowohl der derzeitige Marktführer weiterhin im Vorstand vertreten als auch neu das Berliner Traditionsunternehmen Dussmann, das sich nun stärker im Verband einbringt. Darüber hinaus wurden Markus Lehmann, Michael May, Beatriz Soria Léon und Rainer Vollmer als Vorstände bestätigt.

Es ist eine Besonderheit des Facility-Management-Marktes, dass bis auf wenige Ausnahmen die 25 führenden Unternehmen der Lünendonk®-Liste sich trotz bestehender Wettbewerbsverhältnisse so stark für den Markt engagieren – sei es bei der Kampagne „Die Möglichmacher“, im Gremium der Branchenveranstaltung Servparc oder im GEFMA und dem zweiten Verband Real FM.

GEFMA wählt Martin Schenk zum neuen Vorsitzenden

Themen & Trends

Aktuelles

Ansprechpartner

Thomas Ball

Facility Management & Instandhaltung, Zeitarbeit
Menü