Eva Wimmers wird neue Deutschland-Chefin von ISS

24.02.2021 – Mindelheim

Eva Wimmers übernimmt zum 1. März 2021 die Rolle der CEO von ISS Deutschland. CFO Florian Eisenmagen, der die Position des Country Managers zusammen mit seinem Eintritt bei ISS Deutschland im März 2020 interimsmäßig übernommen hatte, wird weiterhin als CFO des Unternehmens fungieren. Das Facility-Service-Unternehmen war davor zehn Jahre von Dr. Alexander Granderath geleitet und geprägt worden. Granderath hatte im Herbst 2019 angekündigt, seinen Vertrag mit Laufzeit bis Februar 2020 nicht zu verlängern. Die deutsche Landesgesellschaft der ISS hat mit dem Großkunden Deutsche Telekom AG den größte Einzelauftrag in der Geschichte des international tätigen Unternehmens gewonnen und Mitte 2019 übernommen.

Eva Wimmers bringt Expertise aus IT- und Telekommunikationsbranche mit

Mit der Besetzung von Eva Wimmers setzt ISS nun ein Zeichen für die strategische Ausrichtung des Unternehmens mit der zentralen Bedeutung von Kunden aus der IT- und Kommunikationstechnik. Eva Wimmers bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Leitung von Technologie-, IT- und Telekommunikationsunternehmen mit. Zu ihren bisherigen Arbeitgebern zählen beispielsweise Huawei Honor und die Deutsche Telekom AG/T-Mobile. Diese Qualifikationen und die Branchenerfahrung dürften mit ausschlaggebend für die Berufung Wimmers gewesen sein.

Immer mehr weibliche Führungskräfte in FM-Branche

Mit Eva Wimmers nimmt eine weitere Frau eine bedeutende Führungsposition bei einem der Top FM-Anbieter in Deutschland ein. Bereits in den vergangenen Jahren kam Bewegung in den deutschen Facility-Management-Markt, wenn es um den Anteil weiblicher Führungskräfte und paritätisch besetzte Unternehmensleitungen geht. Bianca Stöhr ist bei Spie Deutschland Teil des Führungsteams, bei Strabag leitet Dr. Marion Henschel als Geschäftsführerin die Unternehmensgeschicke mit. Im Vorstand von Gegenbauer sind mit Birgit Aspin, Fabiola Fernandez Grund und Anette Weller drei Frauen vertreten. Bei Sodexo Deutschland ist heute Andrea Arntz-Kohl Mitglied der Geschäftsführung, nachdem das Unternehmen bereits von 2012 bis 2018 mit CEO Adrienne Axler unter weiblicher Führung war. Auch bei familiengeführten Unternehmen machen sich Veränderungen bemerkbar. Bei Dr. Sasse AG ist Dr. Christine Sasse bereits lange Jahre in die Unternehmensgeschäfte eingebunden. Mit Dr. Laura Sasse und Clara Sasse macht sich nun die nächste Generation bereit, Verantwortung für das Unternehmen zu übernehmen.

ISS belegt Platz 8 auf der Lünendonk®-Liste

Auf der aktuellen Lünendonk®-Liste „Führende Facility-Service-Unternehmen in Deutschland“ nimmt die ISS Facility Services Holding GmbH mit rund 655 Millionen Euro Umsatz und gut 12.600 Mitarbeitern in 2019 Platz 8 ein. Für die Lünendonk®-Liste 2021 mit den Geschäftszahlen für 2020 erwartet Lünendonk eine weitere Umsatzsteigerung, da der Telekom-Auftrag in den Zahlen des Jahres 2019 nur anteilig einbezogen war. Die neue Lünendonk®-Liste erscheint am 8. Juni 2021.
Eva Wimmers ISS Deutschland
Foto: ISS Deutschland

Themen und Trends

Aktuelles

Ansprechpartner

Thomas Ball

Facility Management & Instandhaltung, Zeitarbeit
Menü