Editorial Lünendonk Themen & Trends Oktober 2020

02.10.2020 – Mindelheim

Das Filmfestival in Venedig 2020 war das erste der weltweit großen Festivals, das seit Beginn der Covid-19-Pandemie stattfand. Die Bilder aus der Lagunenstadt waren wunderbar und dennoch anders als sonst. Obwohl wir uns fast schon an Bilder von Abstand haltenden, Masken tragenden Personen gewöhnt haben, bleibt das diesjährige Filmfest als ein besonderes in Erinnerung – auch visuell.
Nicht untergehen sollte dabei das US-Drama Nomadland, das als bester Film gekürt wurde. Regisseurin Chloé Zhao erzählt darin von einer Witwe in den USA, die sich im Wohnwagen auf die Suche nach Arbeit macht.
Der Film handelt von einer wachsenden Gruppe verarmter, älterer und in Wohnwagen lebender Menschen in den USA, die sich an die letzten Überreste des amerikanischen Traums klammern. Schauspielerin Frances McDormand spielt darin eine verwitwete Frau, die nach der Schließung einer Mine gezwungen ist, ihren Heimatort zu verlassen und sich mit dem Wohnwagen auf die Suche nach Arbeit zu machen. Dabei wird sie in die Gemeinschaft der Wohnwagenreisenden aufgenommen, die sich gegenseitig helfen, das Beste aus ihren Leben zu machen – mit allen Höhen und Tiefen.
Der amerikanische Traum prägt eine Nation noch heute – und doch wirken die USA in diesen Zeiten gespaltener denn je. Mit Spannung erwarten US-Amerikaner, aber auch das interessierte Ausland die Vorwahlen und Wahlen zur US-Präsidentschaft. Und ebenso wie das Filmfestival in Cannes wird dieses „Großereignis“ stattfinden – unabhängig von dem Weg in ein New Normal.
Auf die Post-Corona-Phase geht auch unser Newsletter in einigen Beiträgen ein. Ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre!

Themen & Trends

Aktuelles

Ansprechpartner

Jörg Hossenfelder

Jörg Hossenfelder

Wirtschaftsprüfung & Steuerberatung
Menü