Editorial Lünendonk Themen & Trends Januar 2020

23.01.2020 – Mindelheim

Wissen Sie, welcher SPIEGEL-Artikel im abgelaufenen Jahr 2019 zu den meistgelesenen gehörte? Er handelt von einer Frau, die überfordert war mit den Aufgaben des Alltags. Fast verzweifelt gab sie Einblick in die tägliche Jonglage von Beruf, Kindern und Haushalt. So wird sie mit der Aussage zitiert: „Ich hatte das Gefühl, ich bin die einzige Mutter, die Kind und Haushalt nicht gebacken kriegt.“ https://bit.ly/37h55eB

Natürlich ging die Geschichte gut aus, denn die Frau hat „restrukturiert“. Oder auf gut Deutsch: ausgemistet. Und zwar gründlich. Das Inventar mutet nun minimalistisch an, sogar auf einzelne Duschgel-Packungen wurde zugunsten eines einzigen Spenders verzichtet. Und auch beim Spielzeug haben die Kinder nur so viel behalten (dürfen), wie eine Spielzeugbox aufnehmen kann.

Auf Ausmisten stellen sich viele Unternehmer ein, das zeigen die Gespräche des Weltwirtschaftsforums in Davos – unter anderem auch eine dort vorgestellte PwC-Studie. Und die Consultants prognostizieren im Geschäftsjahr 2020 steigende Umsätze mit Transaktionsberatung sowie mit Restrukturierung und Sanierung.

Welche Erwartungen und Prognosen die Dienstleistungsbranchen haben, werden die Lünendonk®-Studien zur Jahresmitte 2020 zeigen. Die Feldphasen starten, teilnehmen können Sie unter www.luenendonk.de/fragebogen.

Auf einen guten, erfolgreichen Start in das neue Jahr!

Jörg Hossenfelder

Themen & Trends

Aktuelles

Ansprechpartner

Jörg Hossenfelder

Jörg Hossenfelder

Wirtschaftsprüfung & Steuerberatung
Menü