Caverion kauft Porreal und Alea: Weitere Marktkonsolidierung in Österreich

05.07.2022 – Mindelheim

Der österreichische FM-Markt bleibt in Bewegung. Nach der erst kürzlich erfolgten und am 1. Juli finalisierten Übernahme der Siemens Gebäudemanagement & Services (SGS) durch die Apleona GmbH gehen nun die Porreal – eine hundertprozentige Servicegesellschaft des Baukonzerns Porr AG – und ihre Infrastruktur-Tochter Alea in der Caverion Österreich auf.

Caverion wird mit Übernahme von Alea zu wichtigem Player in Österreich

Foto: stock.adobe.com/Goodvibes Photo

Der größtenteils auf Anlagenbau und TGA spezialisierte finnische Konzern Caverion erwirtschaftet in Österreich etwa zehn Prozent seines Gesamtumsatzes von rund 2,0 Milliarden Euro und stärkt durch diese strategische Übernahme sein Servicegeschäft signifikant. Porreal und Alea kommen zusammen auf einen geschätzten Jahresumsatz von 35,0 Millionen Euro. Caverion dürfte damit zu einem bedeutenden Marktteilnehmer im österreichischen Facility Management aufsteigen. Diese Einschätzung betont auch Manfred Simmet, Geschäftsführer der Caverion Division Österreich: Diese Akquisition unterstützt unsere nachhaltige Wachstumsstrategie und wird uns zu einem der führenden österreichischen Unternehmen im stark fragmentierten Markt für technisches Facility Management machen.“

Transaktion integriert technische und infrastrukturelle Services

Somit ist nach der SGS in Österreich eine weitere Konzern-Serviceeinheit strategisch veräußert worden – ein weiterer Konsolidierungsschritt der Anbieterstruktur des heterogenen österreichischen FM-Marktes. Eine Besonderheit in der Transaktion ist die Integration sowohl der technischen Services (Porreal) als auch der auf infrastrukturelle Dienstleistungen spezialisierten Alea. In Österreich ist eine klare Trennung zwischen den beiden Leistungssegmenten bisher üblich.

Die Lünendonk®-Liste „Führende Facility-Service-Unternehmen in Österreich“  wird zusammen mit der ausführlichen Marktstudie im September 2022 veröffentlicht. Detaillierte Informationen zu Marktstruktur und individuellen Dynamiken in Deutschland, Österreich und der Schweiz stehen in den jeweiligen Lünendonk®-Studien zum Facility Service bereit.

Themen und Trends

Aktuelles

Ansprechpartner

Dieter Jäckel Lünendonk

Dieter Jäckel

Facility Management & Instandhaltung