Beratungen müssen Fähigkeiten zur Datenanalyse weiter ausbauen

18.12.2019 – Mindelheim

Der Einsatz datengetriebener Tools zur Analyse und Visualisierung großer Datenmengen nimmt in Beratungen zu. Besonders häufig werden Self-Service-BI-Tools in Kundenprojekten zum Monitoring und zur Analyse der Kundeninteraktionspunkte oder von Transaktionsdaten genutzt. BI-Tools werden jedoch nicht nur für Kundenprojekte eingesetzt: Über 60 Prozent der Studienteilnehmer geben an, die eigene digitale Transformation durch Lösungen wie von Tableau oder Power BI zu forcieren. So befinden sich bereits heute 30 Prozent der befragten Beratungshäuser in einer strategischen Partnerschaft mit Self-Service-BI-Anbietern. Weitere Ergebnisse zur Lünendonk®-Studienreihe „Consulting 4.0“ finden Sie unter www.luenendonk.de sowie die Möglichkeit, die Ergebnisse im interaktiven Dashboard selbstständig zu analysieren. Für diese aktuelle Lünendonk®-Studie mit dem Titel „Wie sich der digitale Wandel auf den Consultingmarkt auswirkt“ wurden über 120 Führungskräfte aus Management- und IT-Beratungen sowie Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften befragt. Bei Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich gerne direkt an uns.

Themen & Trends

Aktuelles

Ansprechpartner

Jonas Lünendonk

Jonas Lünendonk

Management-, IT-Beratung und Technologieberatung
Menü