Aus Landwehr und Prosoft wird Zvoove: Zeitarbeitssoftware mit neuem Markenauftritt

10.03.2021 – Mindelheim

Landwehr, rhb, Prosoft und BackOffice treten ab sofort unter dem neuen Namen Zvoove auf. Der neue Markenauftritt folgt auf den Zusammenschluss von Landwehr und Prosoft, den die beiden führenden Anbieter von Zeitarbeitssoftware Ende Juli 2020 bekannt gegeben hatten. Im Oktober folgte die Fusion mit dem Schweizer Unternehmen BackOffice, das ebenfalls Software-Lösungen für Personaldienstleister anbietet. Die rhb Software GmbH ist bereits seit November 2019 Teil der Landwehr Gruppe. Mit dem Zusammenschluss beschäftigt Zvoove mehr als 300 Mitarbeiter an fünf Standorten. An der Spitze der Unternehmensgruppe stehen die drei Geschäftsführer Denny Hölscher, Marc Linkert und Christian Mieth.

Zvoove plant Cloud-basierte Plattform

Ziel von Zvoove ist es, den Kunden aus den Branchen Personal-, Gebäude und Eventdienstleistung End-to-End-Lösungen für eine ganzheitliche Digitalisierung anzubieten: Von der Bedarfsmeldung über Recruiting bis hin zu Disposition, Zeiterfassung und Lohnabrechnung werden Prozesse automatisiert abgebildet. Nach eigenen Angaben arbeitet Zvoove zudem an einer Cloud-basierten Plattform, die den Austausch von Dienstleistern, Mitarbeitern, Kunden und Kandidaten verbessern soll.

Landwehr geht mit Markenrelaunch einen mutigen Schritt

Die vier Gründerunternehmen von Zvoove versprechen sich vom Zusammenschluss eine Win-win-Situation – die bestehenden Produkte sollen unter einem Dach positioniert werden. Für Landwehr, das mit der Personaldienstleistungssoftware Landwehr L1 mit Abstand Marktführer ist, dürfte der Brand Relaunch auch ein gewisses Wagnis bedeuten: die Markenbekanntheit, die Landwehr hatte, muss Zvoove sich erst noch erarbeiten.

Themen und Trends

Aktuelles

Ansprechpartner

Thomas Ball

Facility Management & Instandhaltung, Zeitarbeit
Menü