Top 25 der deutschen Zeitarbeitsunternehmen verzeichnen Corona-bedingte Umsatzeinbußen

22.06.2021 – Mindelheim

Die führenden Zeitarbeitsunternehmen in Deutschland verzeichneten im Corona-Jahr 2020 im Durchschnitt einen Umsatzrückgang von 16,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit wirkte sich die krisenbedingt schwache Nachfrage weniger stark auf die Branche aus als die Finanz- und Wirtschaftskrise im Jahr 2009, als die Branche Einbußen von -23,8 Prozent verkraften musste. Allerdings gilt: Das Corona-Jahr 2020 folgt auf ein bereits schwaches Jahr 2019 (-8,2 %). Der rückläufige Personalbedarf aus der traditionell für die Unternehmen wichtigen Automobilindustrie konnte durch die steigende Nachfrage aus der Logistik respektive (Online-)Handel, dem öffentlichen Sektor sowie der Chemie-/Pharmaindustrie zumindest teilweise ausgeglichen werden.

Persona neu auf Rang 3, House of HR neu im Ranking auf Listenplatz sechs

Marktführer unter den Zeitarbeitsunternehmen ist nach wie vor Randstad mit einem Umsatz von 1.562,0 Millionen Euro, gefolgt von Adecco mit 1.108,9 Millionen Euro und Persona Service mit 557,4 Millionen Euro. Verschiebungen im Ranking der Top 25 gab es auch aufgrund anorganischen Wachstums: Neu auf Listenplatz sechs ist House of HR Germany, die seit dem Zusammenschluss der Timepartner und der Zaquensis unter der Dachmarke des belgischen Mutterunternehmens nun gemeinsam berichten. Entgegen dem Markttrend steigerten nur zwei Unternehmen den Umsatz: Sowohl von Amadeus FiRe (+20,2 % und Rang 8, 2020: Rang 13) als auch der Gi Group (+65,6 %, Rang 17, 2020: Rang 25) wurden übernommene Gesellschaften konsolidiert. Amadeus FiRe ist damit erstmals in der Top 10 vertreten.

Zeitarbeit bewährt sich in der Krise erneut als Flexibilisierungsinstrument

Der Markt hat zum Jahresende 2020 von einem starken vierten Quartal profitiert – andernfalls wäre der durchschnittliche Umsatzrückgang noch stärker ausgefallen. Die Branche hat in der Bilanz des letzten Jahres ihren volkswirtschaftlichen Nutzen erneut unter Beweis gestellt und ihren Kunden für eine unvorhersehbare Krise Flexibilität ermöglicht. Das gilt sowohl für den Nachfrageeinbruch in vielen Branchen als auch für die Sonder­konjunktur in systemrelevanten Wirtschaftszweigen sowie der boomenden Logistik, Pharma- und Medizinindustrie.

83 Zeitarbeitsunternehmen für umfassenden Marktüberblick analysiert

Lünendonk hat im Rahmen der alljährlichen Erhebung zur umfassenden und renommierten Studie „Zeitarbeitsunternehmen in Deutschland“ 83 Zeitarbeitsunternehmen in Deutschland befragt und analysiert. In einer Auskopplung ist nun die Lünendonk-Liste veröffentlicht worden, die ein Ranking der Top 25 Zeitarbeitsunternehmen in Deutschland nach Inlandsumsatz und Mitarbeiterzahlen darstellt. Die Liste steht unter www.luenendonk.de kostenfrei zum Download bereit. Die umfangreiche Marktstudie erscheint im Juli und ist bereits bestellbar.

Foto: Shutterstock

Themen und Trends

Aktuelles

Ansprechpartner

Thomas Ball

Facility Management & Instandhaltung, Zeitarbeit
Menü