#4 Nachhaltiges Facility Management: Alles nur ein Hype?

13.10.2021 – Mindelheim

Energieeffizienter Gebäudebetrieb, Waste reduction, E-Mobilität – Ideen und Maßnahmen für einen nachhaltigeren Betrieb von Gewerbeimmobilien gibt es viele. Doch ist das alles viel Lärm um nichts? Flacht der Hype um CO2-Footprints und Zertifikate bald wieder ab?

Im Gegenteil: Aktuelle Studien von Lünendonk zeigen, dass Kunden vermehrt nachhaltige Services bei Facility-Management-Dienstleistern nachfragen. Und diese rüsten ihr Portfolio deutlich auf! Neben „einfachen“ Lösungen wie der bloßen Reduktion von Abfällen oder dem Einsatz von energiesparenden Leuchtmitteln kommen immer mehr digitale Lösungen zum Einsatz, die die Nachhaltigkeitsbemühungen unterstützen sollen.

Wie ist aber eigentlich der Stand der Digitalisierung bei den Kunden? Welche Maßnahmen haben sich bei der Masse der Unternehmen bislang durchgesetzt, wo gibt es noch Potenzial? Und welche Vorteile bringt es überhaupt, in einen nachhaltigeren Gebäudebetrieb zu investieren?

In der vierten Folge unseres Podcasts „Inside B2B: Maintenance, Staffing & FM“ sprechen die Marktexperten Thomas Ball und Lena Krumm über die Ergebnisse der diesjährigen Lünendonk®-Studien und Erhebungen, die sich mit dem Thema Nachhaltiges Facility Management auseinandersetzen.

ANSPRECHPARTNER

Thomas Ball

Partner, Lünendonk & Hossenfelder GmbH

„Umweltschutz spielt mittlerweile bei fast allen unternehmerischen Überlegungen eine herausgehobene Rolle. Und zwar nicht nur aus Image-Gründen, sondern auch für das Employer Branding. Für drei Viertel der Unternehmen ist es gar ein Instrument zur Kundengewinnung. Nebenbei werden auch noch Ressourcen eingespart.“

Lena Krumm

Consultant, Lünendonk & Hossenfelder GmbH

„Nachhaltigkeitsinitiativen müssen nicht zwangsläufig eine Querverbindung zur Digitalisierung aufweisen. Die Mehrheit der von uns befragten Unternehmen hat bislang auf Themen wie Müllvermeidung und den Austausch von Leuchtmitteln gesetzt oder forciert den Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Autos.“

WEITERE FOLGEN VON „INSIDE B2B“

Menü