4. Lünendonk-Handbuch Facility Management: Experten ordnen aktuelle Themen und Trends im Markt ein

17.09.2019 – Mindelheim

  • Beiträge unter anderem zu Digitalisierung und Personalmangel

  • Experten von Auftraggebern, aus Wissenschaft, Beratung und Dienstleistung diskutieren die Relevanz von aktuellen Themen

  • Lünendonk®-Handbuch Facility Management 2019 ab sofort verfügbar

Auf Betreiber von Immobilien kommen derzeit zahlreiche Herausforderungen zu. Personalmangel in den Facility Services, Elektromobilität, Sensorik, künstliche Intelligenz und Block-Chain-Technologie sowie eine aktuelle Debatte um den Beitrag von Immobilien zum Umwelt- und Klimaschutz sind nur ein Teil der Themenfelder, mit denen sich Facility Manager derzeit befassen sollten. Im neuen Lünendonk®-Handbuch Facility Management 2019 diskutieren zahlreiche Experten – bestehend aus Auftraggebern, Beratern, Wissenschaftlern und Dienstleistern – die Relevanz aktueller Schlagworte für das Facility Management und zeigen praxisnahe Anwendungsfälle auf. Die nunmehr vierte Ausgabe des alle zwei Jahre neu zusammengestellten Handbuchs enthält darüber hinaus Unternehmensprofile von 50 führenden Dienstleistern und 20 Beratungshäusern. Es bietet damit umfassende Orientierung in dem mit einem Marktvolumen von 54,2 Milliarden Euro größten Business-to-Business-Service-Markt in Deutschland.

Das Handbuch richtet sich an Auftraggeber, Berater, Dienstleister und Marktbeobachter im Facility Management und wird von dem Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Lünendonk & Hossenfelder, Mindelheim, herausgegeben. Es ist zum Preis von 59 Euro über den Buchhandel oder www.luenendonk.de erhältlich.

Aus dem Inhalt

Neben aktuellen Marktstrukturdaten befassen sich die Beiträge des Handbuchs unter anderem mit dem derzeit viel diskutierten Spannungsfeld Digitalisierung und Personalmangel. Horst Uhl, Daimler Buses, beschäftigt sich mit der Frage, welche Auswirkung die Digitalisierung des Facility Managements auf die FM-Ausbildung hat. Lünendonk Senior Consultant Thomas Ball befasst sich mit der Frage, ob Dienstleister sich angesichts begrenzter Investitionsbudgets mit Lösungen gegen den Personalmangel oder mit der Digitalisierung befassen sollten. Prof. Dr. Joachim Hohmann befasst sich mit aktuellen Entwicklungen des CAFM-Markts, einer wichtigen Grundtechnologie für Digitalisierung von Immobilien.

Jörg Hossenfelder, geschäftsführender Gesellschafter und Herausgeber des Handbuchs, sagt: „Planungen für die Zukunft und Investitions-entscheidungen benötigen nicht nur belastbare Daten, sondern auch verlässliche Annahmen über bevorstehende Megatrends und deren Auswirkung auf das Facility Management. Wir freuen uns daher sehr, dass wir die renommierten Zukunftsforscher der FutureManagement Group, Eltville, auch als Autoren für das Handbuch Facility Management gewinnen konnten.“

Bezug

Das vierte Handbuch Facility Management umfasst 272 Seiten und ist zum Preis von 59 Euro (brutto) ausschließlich als Printpublikation über www.luenendonk.de und den Buchhandel erhältlich.

Aktuelles

Lünendonk-Handbuch 2019: Facility Management
Menü